Ausstellungsbesuch der Montessori Zukunftsmaler

Die Zukunftsmaler der Montessori Unterstufe Niederseeon besuchen die Doppelausstellung in der Mittelschule Ebersberg und in der Realschule Ebersberg. Sie sehen sich ihre Bilder an, die alle in Dakar Teil der großen Kunstausstellung waren.

4 total views, no views today

Vernissage geglückt – DANKE an alle!

Liebe alle, danke, Ihr habt dieses Projekt erst möglich gemacht. Damit zeigt Ihr uns , dass Ihr an littleFUTURE2 glaubt … dass Ihr an unsere Zukunft glaubt … dass Ihr uns vertraut.

  • Mamadou Kon-T für die gemeinsame Inspiration für dieses Projekt
  • allen Kinder in Ebersberg, Grafing, Niederseeon und Dakar, die mitgemalt haben: Hort St. Sebastian, Mittelschule, Montessorischule Niederglonn, HPT Grafing, Realschule Ebersberg, Les Petits Tresors, American-Senegalese Bilingual School, École Ker Mère Saint-Luis Toglou, Les petits genies
  • Sabine Loibl MALIKA VISION für die Unterstützung beim Malen mit den Straßenkindern in Dakar
  • allen Lehrer und Pädagogen die das Projekt betreut haben: Anna Renner, Julia Zauner, Angelika Oedingen, Claudia Meck, Stephanie Scharfenberg, Aida Konté, Melissa, Schwester Helen, Mincady
  • allen, die Räume zur Verfügung gestellt haben: Alexander Bär, Mittelschule Ebersberg, Rudolf Bäuml, Realschule, Ebersberg, Walter Brilmayer, Rathaus Ebersberg, Robert Niedergesäß, Landratsamt Ebersberg, Andreas Mitterer, Kunstverein Ebersberg, Phillip Küppers, Leiter Goethe-Institut Dakar, Mireille De Bruycker IBEX Senegal
  • allen die mitgeholfen haben in den Schulen, dem Rathaus, dem Landratsamt:    Bernhard Galla, Peter Zacherl, Gerda Weiss, Albert Riederer und allen vom Bauhof Ebersberg, Nicole Loock LRA, sowie Sebastian Weber
  • allen, die Übersetzungen gemacht haben: Antje Berberich, Isabelle Dupas-Keyser, Bakary Sarr, Sabine Sappa
  • unseren beiden Schirmherren Walter Brilmayer, 1. Bürgermeister und  Robert Niedergesäß, Landrat
  • für das pädagogische und kunstpädagogische Konzept: Rusysah Ziesel und Bettina Fück sowie Elena Janker, little-ART München
  • der Direktion der biennale Dak’Art in Dakar
  • den Theaterprofis Nicola Harder, Brendt Wucherer und Fritz Letsch
  • für die Künstlermaterialien für die Sessions in Dakar: Sebastian Book, boesner Forstinning
  • für die fotographische Dokumentation: Thomas Hager
  • für die Unterstützung unserer Öffentlichkeitsarbeit: Michael Schmidle KS Druck, Anja Blum, SZ, Armin Rösl, Merkur, Kees Hallo

26 total views, no views today

Herzliche Einladung zu unserer Ausstellung und zur großen Vernissage

Wichtiger Hinweis: Unsere Vernissage am Samstag, den 21. Juli, findet NUR in der Mittelschule statt!

Hier ist die Einladung als PDF

Wir sind über 200 Kinder zwischen vier und vierzehn Jahren aus Ebersberg, Deutschland und aus Dakar, Senegal.

Wir kommen aus dem Kinderhort St. Sebastian, der Mittelschule und der Realschule Ebersberg, der HPT Grafing, aus der Montessori-Schule Niederseeon und aus vier Schulen in Dakar.

Wir haben gemalt, wie wir uns unsere Zukunft wünschen … in Dakar, in Ebers-berg und auf unserer gemeinsamen Erde.

Im Mai 2018 waren wir mit unseren Zukunftsbildern offizieller Beitrag der Dak´Art 2018 in Dakar, einer der wichtigsten Ausstellungen für zeitge-nössische Kunst in Afrika.

Wir laden Euch alle ein, unsere Bilder anzuschauen in der Zeit vom 13. Juli bis 28. Juli 2018 in der Doppelausstellung in den beiden Schulen
• Grund- und Mittelschule Ebersberg, Baldestraße 20
• Realschule Ebersberg, Doktor-Wintrich-Straße 64

Unsere große Eröffnungsfeier und Vernissage haben wir am Samstag, den 21. Juli, von 14 Uhr bis 17:30 in der Mittelschule. Es gibt eine tolle Live-Perfomance, wir stellen das Projekt vor und Ihr könnt die Bilder besichtigen.

Gegen 15:30 beginnt das große Visionstheater „Wie wünschen wir unsere Zukunft in Ebersberg?“ , bei dem alle kleinen und großen Ebersberger eingeladen sind, mitzumachen.

 

Zukunftsmalen im Rathaus Ebersberg mit dem Kinderhort St. Sebastian II

 

Wieder malen wir Kinder auf Einladung von Bürgermeister Walter Brilmayer am 16.03.2018 Kinder im Rathaus, wie wir uns unsere Zukunft in Ebersberg wünschen. Diesmal sind wir zwischen 6 und 8 Jahren. Anna Renner vom Kinderhort St. Sebastian leitet den Nachmittag. Wir malen in der Galerie inmitten verhüllter Kunstwerke, die noch auf ihre Vernissage am gleichen Abend warten. 

Unsere Begleiter sind alle berührt von der unglaublichen Kreativität und Klugheit von uns Kindern. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!

Besucht gleich unsere Online-Ausstellung und schaut Euch unsere Bilder an!

 

 

 

9 total views, no views today

Zukunftsmalen im Rathaus Ebersberg mit dem Kinderhort St. Sebastian I

Wie wünsche ich mir meine Zukunft in Ebersberg?

09.03.2018: Wir, zehn Künstler und Zukunftsgestalter aus dem Kinderhort St. Sebastian malen im Rathaus Ebersberg unter Anleitung von Anna Renner, wie wir uns unsere Zukunft wünschen in Ebersberg. Besucht gleich unsere visionären Entwürfe in unserer Online-Ausstellung!

Herzlichen Dank, liebe Rusydah, lieber Thomas, für die tollen Fotos!
Rusysah Ziesel, Atelier 24 1/2, kreative Zukunftsgestaltung, https://www.rusydah.de (Link)
Thomas Hager, Kunst und Kreative Kommunikation und Dokumentation, www.thomashager.info (Link)

7 total views, no views today